Zufallsphoto

Login Form

kachelmannwetter.com

Radio

Tarifeinigung im öffentlichen Dienst

Pressemitteilung:

Tarifeinigung im öffentlichen Dienst von Bund und Kommunen: Deutliche Anhebung für untere Einkommen und Gesundheitsberufe
25.10.2020

In der Tarifrunde für die rund 2,3 Millionen Beschäftigten des öffentlichen Dienstes von Bund und Kommunen haben die Tarifparteien einen Abschluss erzielt. Dadurch steigen die Einkommen tabellenwirksam um 4,5 Prozent in der niedrigsten Entgeltgruppe und -stufe und noch um 3,2 Prozent in der höchsten Eingruppierung. In der Pflege beträgt die Steigerung 8,7 Prozent und in der Spitze für Intensivkräfte rund zehn Prozent. Alle Beschäftigten erhalten zusätzlich noch in diesem Jahr eine Corona-Prämie, für die unteren Entgeltgruppen (1-8) 600 Euro, die mittleren (9-12) 400 Euro, die oberen Lohngruppen (13-15) 300 Euro, für Auszubildende 225 Euro (Bund 200 Euro). Die Tarifvereinbarung läuft bis zum 31. Dezember 2022.

„Das ist unter den derzeitigen Bedingungen ein respektabler Abschluss, der für unterschiedliche Berufsgruppen, die im Fokus der Tarifrunde standen, maßgeschneidert ist“, sagte Frank Werneke, Vorsitzender der Vereinten Dienstleistungsgewerkschaft (ver.di). „Besonders erfreulich ist, dass es uns gelungen ist, deutliche Verbesserungen für untere und mittlere Einkommensgruppen sowie für den Bereich Pflege und Gesundheit durchzusetzen“, betonte Werneke.

Weiterlesen: Tarifeinigung im öffentlichen Dienst

"Commander in Chief"

Verkehrswende: ÖPNV stärken!

Wirtschaftspolitik aktuell 15/2020 - Verkehrswende: ÖPNV stärken!

Wir brauchen ein Verkehrssystem, das umweltverträglich ist und Mobilität für alle ermöglicht. Auch für Menschen mit gesundheitlichen Einschränkungen oder Behinderung, mit geringen Einkommen, für Kinder und Ältere. Ein leistungsfähiger ÖPNV – öffentlicher Personennahverkehr – ist das Rückgrat dafür.

Wir wollen die Städte und Gemeinden von zu viel Autoverkehr entlasten und den Ausstoß von Treibhausgasen deutlich verringern. Gute Bus- und Bahnanbindung mit kurzen Wartezeiten, verlässlichen Anschlüssen, dichterer Taktung, neuen Haltestellen und Linien sind dafür Voraussetzung.

Weiterlesen: Verkehrswende: ÖPNV stärken!

Please Vote!

Globale soziale Standards!

Wirtschaftspolitik aktuell 14 / 2020 – Globale soziale Standards!

Mangelhafter Brandschutz in einer KiK-Zulieferfabrik in Pakistan führt zum Tod von 258 Menschen. Ein Dammbruch einer brasilianischen Eisenerzmine tötet 272 Menschen und verseucht den Fluss – obwohl der TÜV Süd kurz zuvor die Sicherheit zertifiziert hatte. Vor einer Platin-Mine in Südafrika werden 34 streikende Arbeiter erschossen – BASF macht mit dem Betreiber weiterhin gute Geschäfte. Schokoladenhersteller profitieren schamlos von Kinderarbeit. Weltweit leiden Mensch und Natur unter skrupellosen Geschäften auch deutscher Unternehmen.

Freiwillig kommen Unternehmen ihrer Verantwortung nicht ausreichend nach. Sie müssen vom Staat verpflichtet werden, bei ihren Auslandsgeschäften Menschenrechte und Umweltschutz zu beachten.

WiPo 14 2020

Weiterlesen: Globale soziale Standards!

Stats.

Beitragsaufrufe
210380

Clock

Los Angeles / Vancouver PST
Real time web analytics, Heat map tracking

Search