Zufallsphoto

Login Form

kachelmannwetter.com

Radio

R.I.P. Dad

Mein Vater ist am 18.09.2021 gestorben!
Ich danke Dir für alles! Ohne Dich wäre ich heute nicht der, der ich bin!

Ich danke allen, die in seinen letzten Tagen für ihn da waren und ihm auf sehr humane Art geholfen haben und ihn gepflegt haben! Hier im Pflegeheim wurde vorbildlich gearbeitet. Nein, mehr als das! Er wurde als Persönlichkeit wahrgenommen und behandelt!
Vielen Dank dem Notarzt, der mich zuerst anrief und fragte, ob mein Vater eine Reanimation gewollt hätte, oder nicht! Und der dann noch meine Entscheidung sofort akzeptierte!

 

Vielen Dank an die Mitarbeiter*Innen seiner Hausbank, die mir motiviert und so unbürokratisch wie möglich weitergeholfen haben. Ohne sie hätte ich es finanziell nur mit Mühe gestemmt.

Und natürlich vielen Dank an meine Frau! Ohne sie hätte ich die letzten Wochen wohl nicht überstanden! Und sie war es, die zweimal einen Heimplatz für meinen Vater gefunden hat, nachdem alle sogenannten "Entlass-Management"-Abteilungen kläglich versagt haben.

Danke an all die vielen Menschen, die immer wieder an mich gedacht haben und mir Kraft wünschten! Sie sind wichtiger, als man oft denkt.

Ach ja, in so einer Situation lernt man schnell, was Familie bedeutet, oder eben auch nicht! Meine nächsten Verwandten haben mir nicht geholfen! Sie haben noch nicht einmal angerufen und gefragt, wie ich mit allem klar komme und wie ich es neben meinem Job schaffe. So ist irgendwie nicht nur mein Vater gestorben, sondern noch mehr von meiner Familie.

Dem Christophsbad in Göppingen werde ich nie verzeihen können, wie sie mit meinem Vater umgegangen sind! Ich wurde nicht nur nicht informiert oder gar in die Behandlung eingebunden, ich wurde, dank irrsinniger und idiotischer Corona-Regeln sogar ausgeschlossen!
Anstatt mich anzurufen, um ihn aus der offensichtlich gescheiterten geriatrischen Reha holen zu können, legte man ihn auf die Geronto-Psychiatrie und stopfte ihn mit verschiedenen Neuroleptika voll, bis er nicht mehr zu erkennen war. Woher die vielen Wunden kamen, wurde mir nie mitgeteilt.
Außer einem Krankenpfleger fand ich keine motivierten, interessierten und informierten Mitarbeiter*Innen. Ich werde mir rechtliche Schritte gegen diese "Privatklinik" vorbehalten!
Eine schlechtere Versorgung ist mir in meiner 38 jährigen Berufslaufbahn als Krankenpfleger noch nicht begegnet!

 

Stats.

Beitragsaufrufe
264704

Clock

Los Angeles / Vancouver PST
Real time web analytics, Heat map tracking

Search